Sonntag, 29. November 2015

Leonhardstein über Südostband (I-II)

Nach einer hartnäckigen Erkältung, die mich glatte drei Wochen im Griff hatte, sollte es als "Wiedereinstieg" eine Tour mit wenig Höhenmetern sein. Trotzdem wollten wir - wie sollte es anders sein - nicht auf die übliche Spannung verzichten. Durch Zufall stieß ich bei der Ideensammlung auf eine Beschreibung des Südostbandes des Leonhardsteins. Mitten durch die beeindruckende Südwand zieht es steil zum Gipfel - nicht markiert, größtenteils weglos und garniert mit einigen leichten Kletterstellen.


Mittwoch, 11. November 2015

Roßstein-Westgrat - Zwischen Trubel und Einsamkeit

Bergtrubel und Einsamkeit liegen oft nah beieinander. Das mussten wir bei unserer Tour zur Tegernseer Hütte an diesem wunderschönen Oktoberwochenende leidvoll feststellen. Dass es an Roß- und Buchstein nicht selten zugeht wie am Stachus, war mir schon klar. Aber dass es SO voll sein würde, das hatte ich nicht erwartet. Die einzigen Lichtblicke des Tages waren der schöne Westgrat auf den Roßstein sowie die spontane, sehr genussvolle Einkehr in der Buchsteinhütte.


Mittwoch, 4. November 2015

Auf stillen Pfaden im Ammergebirge

Auch wenn wir uns des öfteren an sogenannten "Tourizielen" herumtreiben - im Grunde mögen wir es doch einsam. Manchmal genügt es, bei weniger guten Verhältnissen oder zu ungewöhnlichen Jahreszeiten unterwegs zu sein, wie neulich am Mittenwalder Höhenweg. Es gibt jedoch in den Bayerischen Voralpen auch darüber hinaus Möglichkeiten, dem Trubel aus dem Weg zu gehen, indem man nicht markierte oder gar weglose Touren zu weniger bekannten Gipfelzielen wählt. Dass wir bei einer ebensolchen Tour vom Kofel über die Rappenköpfe und den Brunnberg zum Zahnmassiv zusätzlich auch noch im Nebel steckten, war eigentlich nicht geplant...