Montag, 25. August 2014

Wandernd statt kletternd auf den Predigtstuhl (1920m)

Blöd gelaufen. Da stehen wir an diesem Samstag Anfang August erst um halb elf am Bahnhof von Mittenwald, obwohl für den Nachmittag Gewitter angesagt sind, und wir eine Klettertour machen wollen, die selbst zweieinhalb Stunden dauern soll und zu der wir erst noch gute zwei Stunden hinlaufen müssen... Und wessen Schuld war das? Ganz klar: meine! Wenn man um 6:28 Uhr den Zug nehmen will, ist es ganz klar viel zu spät, wenn man den Wecker auf 6:15 Uhr stellt... Da ich zur Zeit manchmal nicht so ganz zurechnungsfähig bin, bemerkte ich das Maleur aber erst, als ich um 7 Uhr in aller Ruhe im Bad stand und den ersten Glockenschlag hörte. Da dämmerte es langsam in mir, dass es nicht wie angenommen 6 Uhr war, sondern schon eine Stunde später. Eigentlich hätte ich schon am Münchner Bahnhof sein sollen.


Freitag, 15. August 2014

Klettern in bestem Dolomitenfels: Pilastriniführe (IV+)

Eigentlich war für meinen letzten vollen Tag im Südtirol-Kurzurlaub ja die Besteigung des Langkofel (3181m) mit unserem mittlerweile angestammten Bergführer Toni Stocker geplant. Wir fuhren daher extra früh von Deutschnofen los, um für die lange Tour zeitliche Reserven zu haben und trafen so bereits gegen halb acht am Sellajoch ein - nur um dann von Toni zu hören: Das Wetter wird nicht halten...


Sonntag, 10. August 2014

"Mal schnell" auf's Schwarzhorn (2439m)

Den Tag nach der Rotwandtour ließen wir etwas ruhiger angehen und schliefen erst einmal aus. Das Wetter war jedoch so schön, dass wir zumindest eine kleine Wanderung unternehmen wollten, und so machten wir uns auf den Weg zum Jochgrimm (1989m), wo wir gegen 11:30 Uhr ankamen. Da es ziemlich heiß war, entschieden wir uns für den Aufstieg auf das Schwarzhorn von Südwesten, da dieser Weg zunächst längere Zeit durch den schattigen Schwarzenbergwald führt.


Sonntag, 3. August 2014

Im Reich König Laurins: Überschreitung der Rotwand (2806m)

Kurztrip nach Südtirol! Für welchen Bergsteiger klingt das nicht wie Musik in den Ohren? Zugegeben, ein längerer Urlaub wäre noch schöner gewesen, aber wir haben die paar Tage wirklich gut genutzt. Donnerstag Abend kam ich an, Freitag (18.07.) gings gleich in den Rosengarten und auf die formschöne Rotwand.


Freitag, 1. August 2014

Das Wesen der Berge

Gerade ein schönes Zitat auf dem August-Kalenderblatt des DAV-Kalenders gelesen:

"Es schafft keine Probleme, im Sport immer noch schneller, weiter und höher zu gehen; aber der Alpinismus hat eine andere Seele, er hat Tradition, Ethik und Romantik. [...] Vielleicht werde ich alt, aber ich muss nicht hinausgehen und mir immer noch größere Schwierigkeitsgrade suchen. Ich will das Wesen der Berge spüren, in einer simplen Berghütte schlafen und mit den Leuten reden, die in den Bergen leben... Ich will als Mensch mit den Bergen zusammensein und sie bewundern, ich will erfahren, anstatt zu erobern oder zu siegen."

(Anderl Heckmair, 1906 bis 2005)