Sonntag, 13. November 2011

Traufgang Felsenmeersteig

Auf Oscars Initiative hin begingen er, sein Freund Pablo, Janina und ich gestern den Felsenmeersteig, einen Premiumwanderweg auf der Schwäbischen Alb. Für die knapp 17km und 723 Höhenmeter brauchten wir ziemlich genau 6 Stunden - wovon die Pausen circa eine Stunde ausmachten. Denn bei zwischenzeitlich (gefühlten) 20 Grad genossen wir nicht nur unsere verdienten Brotzeiten, sondern auch die Sonne, die uns mit ihren wärmenden Strahlen die gesamte Wanderung treu blieb.

Morgens, halb zehn in Deutschland

Dieser Geselle lief (wie seine Kaninchen- und Hühnerfreunde) einfach frei auf dem Hof herum. Anscheinend sind diese Tiere schon sehr an Menschen gewöhnt, die im Sommer sicherlich zu Hauf wandernderweise vorbeischauen. Ein paar Meter weiter entdeckten wir außerdem Pfaue und zwei Lamas!

Die nächste Attraktion: 148-jährige Mammutbäume

Albtrauf nahe der Schalksburg

Wunderschöner Herbstwald

Das "Felsenmeer" war wirklich beeindruckend, leider kommt es auf keinem meiner Bilder so richtig zur Geltung

Siesta!

Eine Wacholderheide auf dem Plateau des Heersbergs (964m) - auch hier war (nach einem Anstieg von Margrethausen auf 702m) noch einmal Sonnetanken angesagt